Landesverband der Gehörlosen Sachsen e.V - www.deaf-sachsen.de
Sie sind hier: www.deaf-sachsen.de / Neues
.

Deaf – Filmpremiere in Leipzig

Filmplakat Deaf-Medien 10.06.2012In der Villa Davignon in Leipzig wird vom Deaf AWI-Film aus Tschechien die Filmaufführung für hörgeschädigten Menschen ”Exponát Roku 1827” in Ostdeutschland am 10. Juni 2012, um 15 Uhr

mit deutschen Untertiteln gezeigt.
Der Film ist weltweit bekannt und wurde ausgezeichnet. Auch dabei ist der gehörlose Filmregisseur, der über seinen Film informiert.

Filminhalt
Man weiß nie, was alles in einem scheinbar normalen Urlaub passieren kann... Etwas verrücktes ist dem tschechischen Touristen Franta mit seiner Kamera in der Ukraine passiert. Er filmt rein zufällig auf einem Bahnhof zwei Mafiosis bei einer streng geheimen Kofferübergabe. Diese “unschuldige” Aufnahme verursacht eine Lawine voller Dramatik… Was ist der Inhalt des Koffers? Und welches Schicksal trifft Franta? Dies werden Sie im Film sehen. Lassen Sie sich überraschen. Die Spannung steigt!!!

 

Wann?

10. Juni 2012, Sonntag - 15 Uhr
Wo?

Villa Davignon (Haus ohne Barrieren, Gehörlosenzentrum Leipzig, Friedrich-Ebert-Str. 77 in Leipzig)
Wie viel?

12,- € pro Person

Anmeldeformular

Der Saal in der Villa Davignon hat 100 Sitzplätze! Also schnell bestellen!
Nach Zahlungseingang erhalten Sie die Anmeldebestätigung. Eintrittskarten werden Ihnen an der

Tageskasse gegen Vorlage Ihrer Anmeldebestätigung ausgehändigt.

Trailer

Deaf – Filmpremiere in Leipzig

Frohe Weihnachten!

Weihnachten 2011

 

 

* * *

 

Der Landesverband der Gehörlosen Sachsen e.V.

wünscht allen Vereinen, Mitgliedern,

Förderern und Freunden

ein wunderschönes und besinnliches

Weihnachtsfest im Familienkreis sowie

einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr.

 

 

* * *

  

Wir freuen uns wenn sich auch nächstes Jahr wieder viele Gehörlose und Interessierte

die Zeit nehmen, um auf unserer Homepage vorbeizuschauen und

sich verschiedene Informationen zu holen. 

 

 

Zeichen für Gebärdenvideo


Zum Start des Videos klicken Sie das Bild an. Brauchen Sie mehr Hilfe?
Frohe Weihnachten!

Dokumentarfilm „Louisa“

DOK Logo LouisaAm 23.11.2011 um 9 Uhr wird in Leipzig der Dokumentarfilm "Louisa" über ein gehörloses Mädchen gezeigt.

 

Der Film ist deutsch untertitelt und die anschließende Diskussion wird von einem Gebärdensprachdolmetscher begleitet.


Mehr Informationen hier.

 

Dokumentarfilm „Louisa“

Der Countdown bis zu den 4. Sächsischen Kulturtagen läuft!

Kulturtage Hände 

Am Freitag, den 23. September 2011, ist es soweit, die 4. Sächsischen Kulturtage der Gehörlosen in Dresden werden eröffnet.

 

Am Samstag gibt es dann ein großes Programm im Heinz-Schönfeld-Hörsaal der TU Dresden. Das Programm setzt sich aus dem Politikerforum, Vorträgen, Ausstellungen, künstlerischen Einlagen usw. zu einem bunten Strauß der Gehörlosenkultur zusammen. Anschließend findet der Galaabend mit Überraschungsprogramm im Ballhaus Watzke statt.

 

Am Sonntag wird die dreitägige Veranstaltung durch einen Gottesdienst mit Pfarrer Raik Fourestier und Stadtführungen durch Gehörlose abgerundet.

 

 Kulturtage Video Foto

Wir freuen uns, wenn sich die Vielfalt der Gehörlosenkultur auch in den Besuchern widerspiegelt. Darum sind alle Besucher mit Herz für die Gehörlosenkultur herzlich willkommen!

 

 

Mehr Informationen zum Programm, den Veranstaltungsorten und dem Kartenverkauf sowie ein Gebärdenvideo gibt es hier.

 

 

 

- - - Gefördert vom Freistaat Sachsen - - -

Der Countdown bis zu den 4. Sächsischen Kulturtagen läuft!

Änderung der Freifahrtregelung

Logo DBAufgrund einer neuen Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Deutschen Bahn erfolgt ab 01. September 2011 eine Erweiterung der Freifahrtregelung.

 

Dann können bundesweite Nahverkehrszüge der DB Regio AG (Produktklasse C) - S-Bahnen, Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE), Interregio-Express (IRE) kostenfrei genutzt werden.

 

Nähere Informationen hier.

Änderung der Freifahrtregelung

Freie Fahrt ab 1. September 2011 mit der Deutschen Bahn

Personen mit Schwerbehindertenausweis und dem dazugehörigen Beiblatt mit Wertmarke können ab 01. September 2011 in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn AG, in S-Bahnen und in den Verkehrsverbünden kostenfrei fahren.

 

Dies gilt deutschlandweit für die 2. Klasse aller Nahverkehrszüge (RB, RE, IRE usw.) und alle S-Bahnen und Verkehrsverbünde (Busse, Straßenbahnen, U-Bahne usw.).

 

Neu ist auch ein spezieller E-Mail-Service für Gehörlose. Über die E-Mail-Adresse deaf-msz@deutschebahn.com können Gehörlose ihre Fragen (zu Zugverbindungen, Fahrscheinen, Hilfe für Gehbehinderte usw.) stellen.

Freie Fahrt ab 1. September 2011 mit der Deutschen Bahn

Neueröffnung Gehörlosenzentrum

GZ Dresden Mai 2011

Am 03. Mai 2011 wurde das Gehörlosenzentrum Dresden nach seiner Sanierung wiedereröffnet!

 

Die Beratungsstelle und die Geschäftsstelle unseres Landesverbandes sind nun wieder dienstags von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

 

  

 

 

 

 

GZ Dresden Eingang Mai 2011

Neueröffnung Gehörlosenzentrum

4. Jugendworkshop

4. Jugendworkshop 2011Der Jugendworkshop zum Thema „UN-Behindertenrechtskonvention - Chancengleichheit für alle“ am 16. April 2011 in Dresden.

 

Mehr Informationen hier.

4. Jugendworkshop

Neues zur Sanierung der Geschäftsstelle

GZ Dresden März 2011Durch die Sanierung des Gehörlosenzentrums Dresden, in welchem sich auch unsere Geschäftsstelle befindet, mussten wir vorübergehend in ein anderes Büro ausweichen.

 

Ab sofort sind wir jedoch zurück in unserer Geschäftsstelle auf der Carolinenstraße 10.

 

Bis das Gehörlosenzentrum in komplett neuem Glanz erstrahlt, werden jedoch noch einige Wochen vergehen. Bis dahin bitten wir alle Personen, welche in persönlichen Kontakt mit uns treten wollen, vorab einen Termin zu vereinbaren.

 

Den Termin der Wiedereröffnung des Gehörlosenzentrums werden wir an dieser Stelle schnellstmöglich bekanntgeben.

Neues zur Sanierung der Geschäftsstelle

Neue Gebärdenvideos auf unserer Homepage

Foto Jens GebärdenvideoWir haben neue Informationen und Gebärdenvideos zu den Themen:

 

   - „Kontakt zum Finanzamt“

 

  - „Gebärdensprachdolmetscher bei Gericht“

 

  - „Gewalt gegen Frauen“

 

auf unsere Homepage gestellt.

 

Einfach auf das jeweilige Thema klicken und Sie werden weitergeleitet.

 

Ein Gebärdenvideo zum Thema „Notruf-SMS“ wird in Kürze mit dem dazugehörigen Faltblatt veröffentlicht. Das Faltblatt wurde 2010 gemeinsam mit dem Sächsischen Staatministerium des Inneren entwickelt.

Neue Gebärdenvideos auf unserer Homepage

Ausstellung zur Deutschen Sozialgeschichte

Ausstellung Sozialgeschichte Plakat Die Ausstellung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) führt die Besucher/innen auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Sozialstaats - von den Anfängen der ersten Sozialgesetze bis heute. Gezeigt wird die Ausstellung in Berlin.

 

Zur Ausstellung werden Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten. Außerdem gibt es über die Ausstellung Gebärdenvideos im Internet und auf kostenlosen DVD's.

 

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

Ausstellung zur Deutschen Sozialgeschichte

MM in Dresden

MM Schriftzug

Am 2. Oktober 2010 war es so weit. MM hat mit seinem Film "Still-Leben" Dresden besucht.

 

Gezeigt wurde der Film im UFA-Kristallpalast.

 

Wie war die Kinoveranstaltung?

 

Das erfahren Sie hier!

Kino MM Okt. 2010 2  

MM in Dresden

Kino in Dresden

MM Plakat Am 02. Oktober 2010 (Samstag) wird der Film „STILL-LEBEN“ im Kino „UFA-Kristallpalast“ in Dresden gezeigt.

 

Ein Film von Gehörlosen mit Gehörlosen für Gehörlose und alle Interessierten!

     

Mehr Informationen hier.

 

In Kooperation von MM und unserem Landesverband.

 

 

- - - Gefördert vom Freistaat Sachsen - - -

Kino in Dresden

Neueröffnung des Albertinums

Logo Kunstsammlungen DD Am 20. Juni wird das Albertinum in Dresden neu eröffnet!

 

Dann werden auch Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten.

 

Mehr dazu finden Sie hier auf unserer Homepage.

   Albertinum II

 

 

 

 

 

 

  Albertinum II Text

 

 

Neueröffnung des Albertinums

Aufruf an allen Gehörlosen, dem MDR zu schreiben

Logo MDR Unser 2. Vorsitzender, Jürgen Kotte, hat am 28.04.2010 dem MDR aufgrund der Testuntertitelung der Nachrichtensendung "MDR aktuell" eine E-Mail geschrieben. Dabei erfuhr er, "dass er sich, als einer der ganz wenigen Zuschauer, zur Untertitelung von MDR-Sendungen so positiv äußert. Darüber freuen wir uns sehr."

Über die Live-Übertragungen im Fernsehen schreibt der MDR folgendes: "Sie können natürlich nicht vorproduziert werden, sondern müssen auch live untertitelt werden. Das größte Problem dabei ist die Geschwindigkeit: Egal, welche technische Methode man anwendet, das gesprochene Wort aus dem Fernsehen muss erst verschriftet werden, ehe man es als Untertitel auf den Sender schickt.
Insofern ergibt sich immer eine Verzögerung im Vergleich zum gesprochenen Wort bzw. zum Fernsehbild. Beim schnellen Wechsel von Szenen kann der Eindruck entstehen, dass der Untertitel gar nicht mehr zum aktuellen Bild passt, weil er eine Szene beschreibt, die schon vorher gesendet wurde. Diese Verzögerung lässt sich (zum Beispiel bei einem Fußballspiel) nicht immer vermeiden. Bei der Arbeit mit der Spracherkennung werden auch immer wieder Schreibfehler auftauchen, zum Beispiel durch nicht richtig erkannte Wörter oder durch Fehler in der Groß- und Kleinschreibung. Diese Fehler können zum Teil noch korrigiert werden. Manchmal ist es durch den schnellen Fluss der Ereignisse dennoch nicht zu vermeiden, dass ein Fehler auch über den Bildschirm geht."

Der Vorstand des Landesverbandes begrüßt es, wenn viele Gehörlose dem MDR direkt schreiben, wie sie über die Untertitelung denken.

E-Mail: Zuschauerservice@mdr.de
www.mdr.de
Aufruf an allen Gehörlosen, dem MDR zu schreiben

Auch "MDR aktuell" jetzt mit Live-Untertiteln

Logo MDR Am Montag, 3. Mai 2010, sind die beiden Hauptausgaben der MDR-Nachrichtensendung 19.30 Uhr und 21.45 Uhr live untertitelt.

Ab 3. Mai erscheinen nun auch die Hauptausgaben von "MDR aktuell" am Abend um 19.30 Uhr und um 21.45 Uhr mit Live-Videotext-Untertiteln auf dem Bildschirm. Damit werden konsequent die Zusagen umgesetzt, die der Sender im September 2009 bei einem Treffen mit führenden Vertretern der Landesverbände der Gehörlosen gemacht hatte. Dabei hatte der MDR zugesichert, die traditionelle Untertitelung, wie es sie schon lange im fiktionalen Bereich gibt, auf den nonfiktionalen Bereich auszuweiten und ausgewählte Sendungen live zu untertiteln.

Als erste Sendung wurde im Herbst 2009 in Zusammenarbeit mit dem ARD-Text in Potsdam die MDR-Sendung "Sport im Osten" live untertitelt. Einen Monat später folgte das Boulevardmagazin "Brisant".

Insgesamt werden 2010 bei konsequenter Umsetzung aller beschlossenen Maßnahmen 23 Prozent des MDR-TV-Programms für Gehörlose nutzbar sein. 2008 waren es erst 12 Prozent.

Quelle: www.mdr.de, aktualisiert am 30.04.2010 um 14.31 Uhr

Der Vorstand des Landesverbandes dankt Prof. Dr. Reiter für die konsequente Umsetzung seiner Zusagen vom 17.09.2009. Der Landesverband schätzt die Bemühungen des MDR im Bereich des barrierefreien Fernsehens für die Gehörlose sehr und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Auch "MDR aktuell" jetzt mit Live-Untertiteln

Blindengeld soll auf den Prüfstand

Aus aktuellen Presseberichten entnehmen wir, dass die bestehenden Herr Stefan Pöhler gesetzlichen Regelungen, auch das Landesblindengeldgesetz (LBlindG), auf den Prüfstand gestellt werden sollen. Mit Bestürzung hat der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, die neuesten Aussagen des Finanzministers Prof. Unland zur Kenntnis genommen. Herr Pöhler nimmt seine Beratungsfunktion gegenüber der Staatsregierung sehr ernst und wird diesem Vorgehen nicht zustimmen. § 10 des Sächsischen Integrationsgesetzes (SächsIntegrG) schreibt vor, dass der Beauftragte bei gesetzlichen Änderungen und Neuregelungen gehört werden muss. Dies gilt auch für den Finanzminister.

Im Koalitionsvertrag hat die Regierung ihre Ziele festgeschrieben. Familienfreundlichkeit und umfassende Barrierefreiheit sind ein Teil des Koalitionsvertrages. Mehr darüber von Stephan Pöhler selbst: "Das Sächsische Integrationsgesetz wurde geschaffen, um die Belange von Menschen mit Behinderungen in allen Ressorts stärker zu vertreten. Es wird Zeit, dass auch alle Ressorts dies zur Kenntnis nehmen und bei Behindertenfragen Behinderte fragen. Geplante Änderungen von Nachteilsausgleichen für Menschen mit Behinderungen oder andere Einschränkungen in der Behindertenhilfe wären nicht nur ein Rückschritt sondern auch ein Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention. Das kann und darf sich Sachsen nicht leisten."
Blindengeld soll auf den Prüfstand

Neue Jugendorganisation nun in unserem Landesverband

Logo Stille Glühwürmchen Der Vorstand unseres Landesverband hat sich bei letzten Vorstandssitzung mit einem neuen Antrag auf Mitgliedschaft bei unserem Landesverband befasst. Er hat sich für die Aufnahme der neuen sächsischen Gehörlosen-Jugendorganisation namens "Stille Glühwürmchen" entschieden.

 

Jetzt ist diese Jugendorganisation ein Teil unseres Landesverbandes. Alle gehörlosen Jugendliche aus ganz Sachsen sind herzlich willkommen.

 

Der Vorstand wünscht diesen engagierten Jugendlichen viel Erfolg und Glück und viele kreativen Ideen und aufregende Jugendveranstaltungen!

 

Der Bericht über den 2. SGLW-Workshop am 20.02.2010 könnten Sie hier anklicken.

Neue Jugendorganisation nun in unserem Landesverband

Neues Urteil gegen Diskriminierung

Ein Gesetzbuch Das Oberlandesgericht Köln hat am 19.01.2010 einen Vermieter verurteilt, Schmerzensgeld in Höhe von 5.000,00 € an zwei Schwarzafrikaner zu zahlen, weil der Vermieter beide Schwarzafrikaner offen diskriminiert hatte. Dieser Fall zeigt uns, dass Gehörlose jederzeit rechtlich gegen eine Person vorgehen können, die Gehörlose offen diskriminiert. (OLG Köln Urteil vom 19.01.2010, Az: 24 U 51/09)

Mehr darüber hier anklicken.
Neues Urteil gegen Diskriminierung

Erste untertitelte Sendungen "MDR-aktuell" ab März 2010

Logo MDR Aufgrund von zahlreichen Rückfragen von Gehörlose haben wir uns bei der Intendanz des MDR erkundigt, ab wann die Sendung "MDR-aktuell" untertitelt werden sollte. Uns erreichte die offizielle Antwort der MDR-Intendanz wie folgt: "Der MDR hat im Januar 2010 mit den Vorbereitungen zur Live-Untertitelung von "MDR-aktuell" begonnen. Die ersten Sendungen mit Live-Untertiteln sind ab März 2010 geplant."
Erste untertitelte Sendungen "MDR-aktuell" ab März 2010

.